Gewährleistung beim Neubau

2021-04-12 00:00

Eine Immobilie im Neubau zu kaufen ist eine Entscheidung, die von immens vielen Faktoren beeinflusst wird. Auch nach dem Notartermin, der Fertigstellung und der damit in Verbindung stehenden Übergabe der Wohnung gibt es noch viele wichtige Punkte zu beachten. So zum Beispiel die Gewährleistung des Bauträgers. Denn wie lange diese normalerweise gilt und was sie beinhaltet, ist für den Eigentümer von grundlegender Bedeutung.

Was bedeutet die Gewährleistungspflicht bei einer Neubauwohnung? 

Die Gewährleistungspflicht für eine Wohnung beginnt mit ihrer Übergabe und der damit verbundenen Abnahme. Entsprechend ist dieser Termin von großem Wert und sollte vom jeweiligen Käufer bzw. der Käuferin sehr ernst genommen werden. Hierbei wird gemeinsam mit dem Bauträger geprüft, ob alle Arbeiten ordnungsgemäß erledigt wurden und eventuelle Mängel werden ins Protokoll für die Nachbesserung durch den Bauträger aufgenommen. 

Hier zeigt die Erfahrung, dass es oftmals Sinn ergibt, einen externen Sachverständigen bzw. den Vertrieb mit einzubeziehen, um in Zusammenarbeit mit dem Bauträger alle Mängel bestmöglich zu erfassen und zu protokollieren. Deshalb begleiten wir von der KW AG auch alle Käufer bei der Abnahme und unterstützen unsere Kunden bei diesem wichtigen Schritt mit unseren Erfahrungswerten und der nötigen Expertise.

5 Jahre Gewährleistungspflicht bei Neubauimmobilien

Nach der Abnahme gilt beim Neubau in Deutschland eine gesetzliche Gewährleistungspflicht von 5 Jahren. Wer bis zu diesem Zeitpunkt die Mängel nicht rügt, verwirkt seinen Anspruch auf Gewährleistung. Auch solche Mängel, die erst im Laufe der Zeit auftreten und noch nicht im Protokoll der Abnahme enthalten sind, können schriftlich beim Bauträger eingereicht werden. Diese unterscheiden sich individuell sehr stark je nach Haus und Bauausführung: Typische Mängel, welche während der Gewährleistungspflicht auch im Neubau oftmals noch auftreten, sind beispielsweise Risse am Mauerwerk oder am Putz, mangelhafte Abdichtung bei Fenstern und Türen oder eine ungenügende Dämmung.

Gewährleistung für sich nutzen 

All diese Mängel werden beim Bauträger eingereicht und müssen für den Eigentümer kostenfrei beseitigt werden. Die Gewährleistung Ihrer Wohnung ist also ein wichtiges Instrument, um die eigenen Ansprüche bei Baumängeln durchsetzen zu können. Sie dient der Sicherheit des Käufers und Eigentümers und stellt einen relevanten Faktor beim Kauf einer Neubauimmobilie dar. Auch hier gilt: Wissen ist Macht. Denn nur wenn ich über die Thematik Bescheid weiß, kann ich dieses Recht auch für mich geltend machen.