Verkaufszeitpunkt

zurück zum Immobilienlexikon

Wer die Absicht verfolgt, eine Immobilie zu verkaufen, hat ein großes Interesse, diese zum optimalen Zeitpunkt zu veräußern. Bei Ereignissen wie einer Erbschaft oder einem Hausverkauf nach Scheidung wird der Termin durch das Ereignis selbst festgelegt. Auch für den Fall, dass die Eigentümer einer Immobilie diese nicht mehr vollständig nutzen können, liegt ein Verkauf nahe. Eine entsprechende Immobilie sollte also immer optimal zu den Bedürfnissen der Eigentümer passen und nicht umgekehrt. Ein Verkauf ist aber auch für den Fall angeraten, wenn sich der Eigentümer der Immobilie in finanziellen Schwierigkeiten befindet, wobei ein Verkauf unter Druck stets negative Auswirkungen auf den Verkaufspreis haben kann. Auch wenn der Verkauf in eine wirtschaftlich ungünstige Marktsituation fäll, ist der Verkauf einer Immobilie nicht empfehlenswert. Eigentümer sollten immer dann ihre Immobilie veräußern, wenn eine hohe Nachfrage am Markt vorhanden ist und die Zinsen auf einem niedrigen Niveau sind. Gegenwärtig herrscht ein optimaler Verkaufszeitpunkt, da die Nachfrage nach Wohneigentum in München sehr hoch ist. Langfristig ist aber zu erwarten, dass die Zinsen wieder ansteigen werden – mit merkbaren Auswirkungen auf das Preisniveau. Saisonelle Aspekte sollten beim Immobilienverkauf eine untergeordnete Rolle spielen, schließlich sind persönliche Aspekte immer gewichtiger, z.B. wenn die eigenen Kinder aus dem Haus sind. Einen optimalen Verkaufszeitpunkt kann es nicht geben, da zu viele unterschiedliche Kriterien beim Immobilienverkauf relevant sind. Vielmehr lohnt es sich Preisprognosen und Trends zu verfolgen, die einem Verkäufer beim Verkauf der Immobilie als Entscheidungshilfe dienen.