Grundstückspreise

zurück zum Immobilienlexikon

Bevor ein Grundstück in München verkauft wird, ist es Ratsam sich im Vorfeld über die derzeitigen Grundstückspreise auf dem Münchner Immobilienmarkt detailliert zu informieren. Durch diese Information kann der Verkäufer einschätzen, welcher Preis für sein Grundstück oder seine Immobilie erzielt werden kann. Dabei sind Grundstückspreise stets von Bodenrichtwerten abzugrenzen, da diese in der Praxis nicht unbeachtliche Unterschiede zwischen den Werten aufweisen. Dies ist vor allem der Fall, wenn die Bebaubarkeit eines Grundstücks sehr stark vom Bodenrichtgrundstück abweicht. Der Verkehrswert eines Grundstücks bewegt sich häufig 10 – 20 Prozent unter dem Bodenrichtwert. Das kommt beispielsweise zustande, wenn das Grundstück die Möglichkeit eröffnet, mehr Wohnfläche zu bauen, als auf anderen ähnlich großen Grundstücken. Das hat zur Folge, dass sich der Preis des Grundstücks weit über dem des Bodenrichtwerts befindet. Die Lage der Immobilie bestimmt den Grundstückspreis. In sehr begehrten Standorten, wie beispielsweise in München, geht die Nachfrage nach Immobilien weit über das bestehende Angebot hinaus. Das führt dazu, dass in gefragten Lagen das Preisniveau höher liegt als an Orten, welche sich nicht so hoher Nachfrage erfreuen. Das Angebot an vorhandenen Wohnungen in München ist gering was auf den ausgeprägten Zuzug zurückzuführen ist und auch Neubauten sind nur in Maßen vorhanden.